DIY Gesichtswasser aus Gurken – einfach, schnell, waste-free und preiswert

Gesichtswasser aus Gurken? Jeder weiß, dass Gurkenscheiben gegen müde Augen wirken, doch mindestens genauso gut wirken sie auf dem Rest unserer Haut. Eine Gurke besteht zum Großteil aus Wasser und kann unsere Haut auch äußerlich super mit Feuchtigkeit versorgen. Klar sollten wir immer auf eine gute Ernährung achten! Das allein macht den Unterschied, ob unsere Haut strahlt oder eher fad ausschaut.

Wer Kinder hat, weiß wie anstrengend die Nächte sein können und wie man am Morgen danach aussieht. Da bringt manchmal auch die gesündeste Ernährung nichts. Die antioxidativen Inhaltsstoffe der Gurke pflegen nicht nur, sie wirken auch hautverjüngend und lassen uns frischer aussehen. Für mich nach einer anstrengenden Nacht genau das Richtige.

Warum Gesichtswasser aus einer Gurke und nicht einfach eines kaufen?

Selbst bei Gesichtswasser aus dem Bioladen sind noch immer unerwünschte bzw. unnötige Stoffe enthalten. Vom konventionellen Gesichtswasser aus dem Drogeriemarkt einmal ganz zu schweigen. Wer hier öfter liest, kennt meine Einstellung dazu 😉 Warum sollte ich mir ein Gesichtswasser kaufen, wenn ich mir für ein paar Cent selbst eines herstellen kann? Eines von dem ich weiß, was drin ist, welches gesund für mich und meinen Körper ist und keinen unerwünschten Nebeneffekt hat. Die Wässerchen im Bioladen oder Reformhaus haben ihren Preis und dieses hier kommt auch noch ohne Verpackung aus. Also total plastikfrei, umweltfreundlich und preisgünstig!

Basisrezept Gurkentoner:

1 kleine Gurke oder 1/2 große

2 EL Wasser (destilliert oder Osmose)

Gurke und Wasser in einem Mixer so lange mixen, bis alles schön zerkleinert wurde. Dann durch ein Baumwolltuch abseihen, schön ausdrücken und das entstandene Gurkenwasser in ein geeignetes Gefäß füllen – fertig. Den Rest nehme ich gerne noch für eine erfrischende Gesichtsmaske – manchmal mit einer Avocado zusammengemischt! So muss nichts weggeworfen werden 😉

Das war’s auch schon. Achtet darauf, dass ihr eine Gurke aus biologischem Anbau kauft, ansonsten ist nicht gewährleistet, dass das Gesichtswasser frei von Schadstoffen ist. Natürlich kann man nie genau wissen, was drin ist, wenn man es nicht selbst angebaut hat. Nichtsdestotrotz rate ich dringen von einer Gurke aus konventionellem Anbau ab, da man nicht weiß, mit welchen Pestiziden gearbeitet wurde. Die giftigen Stoffe will keiner auf seiner Haut haben, von vielen wissen wir noch nicht einmal, was genau sie in unserem Körper anrichten.

Das Rezept könnt ihr beliebig erweitern! Z.B. mit ein paar Tropfen Teebaumöl bei unreiner Haut oder 2 TL Aloe vera Gel, was noch ein wenig erfrischender wirkt. Kamillentee für eine noch beruhigendere Wirkung oder mit grünem Tee als Hautstraffer. Auch Rosenwasser oder ein paar Tropfen Zitrone (macht auch haltbarer) sind mögliche Kombinationen. Seid kreativ und passt es einfach an eure Bedürfnisse an.

Wenn ihr es dunkel und kühl lagert, hält sich das Gesichtswasser gut einige Wochen – am besten im Kühlschrank.

Hier geht’s zum Video: Gesichtswasser aus Gurken

Alles Liebe – Eure Nadine

Dir gefällts? Sags weiter:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

Comments

Kommentare

2 Kommentare

  1. Vieles ist so simpel. Wir haben nur mit der Zeit verlernt all diese Dinge selbst herzustellen. Man kann ja alles auch einfach bequem fertig kaufen. Tolle Idee, werde ich auch mal probieren. Danke für deine tollen Tips.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Kongresse bei denen wir dabei sein durften:

    Bedürfnisorientiert Aufwachsen! Familien Weltreise Kongress!