Leckerer natürlicher Hustensaft für Kinder selbst gemacht!

Hin und wieder haben unsere Kinder mit Husten zu kämpfen. Zum Glück nicht oft, doch wenn es vorkommt, haben wir ein wunderbares Rezept für einen leckeren Hustensaft. Der Saft ist in wenigen Minuten zubereitet, kann in verschiedenen Variationen angesetzt werden, ist recht schnell einsatzbereit und schmeckt immer! Wir haben ein Basisrezept, welches immer wieder abgeändert und auf die eigenen Bedürfnisse angepasst werden kann.

natürlicher hustensaft für kinder selber machen

Warum wir den Hustensaft für unsere Kinder selber machen

Ja warum sollte man den Hustensaft eigentlich selber machen? Es gruselt uns, wenn wir auf die Beipackzettel von Medikamenten schauen – und sei es nur Hustensaft! Der übrigens oft mehr die Eltern beruhigt, als den Hals selbst 😉 Zwar gibt es zahlreiche Hustensäfte, die als rein pflanzlich deklariert sind und es auch sein mögen, jedoch sind trotzdem mehr Stoffe enthalten als nötig und um was genau es sich dabei handelt, wissen die wenigsten. Unser Saft hat 2 Hauptbestandteile und so wissen wir immer ganz genau, was wir unseren Kindern geben. Und das Beste daran ist: Er schmeckt auch noch!

Das Grundrezept:

Man nehme eine Zwiebel und ein Süßungsmittel nach Wahl. Bei uns ist es Xylit. Die meisten nehmen stattdessen Zucker, jedoch wollen wir unseren Kindern keinen Zucker geben und nehmen daher das wesentlich besser verträgliche Xylit (Birkenzucker), was auch super für die Zahngesundheit ist. Man kann auch Honig (hat auch eine tolle Wirkung bei Husten) nehmen, doch unser kleiner Veganer ist da eher weniger begeistert. Ebenso funktioniert das Rezept mit Kokosblütenzucker! Zwiebel und Xylit werden in ungefähr gleichen Teilen benötigt und dazu noch ein verschließbares Glas. Wir nehmen immer die roten Zwiebeln, weil sie uns generell besser schmecken, doch man kann ebenso die weißen verwenden. Toll finden wir, dass dieses Rezept in Rohkostqualität zubereitet werden kann.

  1. Zwiebeln klein schneiden, so fein wie möglich
  2. Nacheinander Zwiebeln und Xylit im Glas aufeinanderschichten
  3. Mindestens 2-3 Stunden stehen lassen, bis sich einiges an Flüssigkeit angesammelt hat
  4. Mit einem Sieb oder Passiertuch filtern und wieder in ein Schraubglas abfüllen
  5. Fertig!

Die Zubereitung dauert wirklich nur wenige Minuten und der Rest erledigt sich fast von selbst. So habt ihr schnell einen leckeren, gesunden und natürlichen Hustensaft gezaubert, den eure Kinder bestimmt nicht ablehnen. Bei uns kommt er sehr gut an, nicht nur bei den Kindern.

natürlicher hustensaft für kinder selber machen

Was man noch hinzufügen kann

Grundsätzlich ist das Basisrezept völlig ausreichend und macht den Hals ein wenig weicher und man kann den Schleim leichter abhusten. Sascha macht gerne reinen Spitzwegerichhustensaft, der ein wenig aufwendiger in der Herstellung ist. Die positiven Eigenschaften vom Spitzwegerich können aber auch hier mit einfließen. Neben seiner antibakteriellen Wirkung ist er schleimlösend und entzündungshemmend. Dazu ein paar Spitzwegerichblätter klein schneiden und mit den Zwiebeln und dem Xylit ins Glas schichten. Am besten verwendet man bei Kräuterzugaben frisch gepflückte Pflanzen, getrocknete gehen aber auch. Allerdings sollte man den Hustensaft dann etwas länger ziehen lassen.

mückenstiche spitzwegerich

Neben Spitzwegerich kann man bei selbst gemachtem Hustensaft für Kinder ebenso Thymian als Heilkraut heranziehen. Hier gilt ebenso: Frisch ist besser, getrocknet geht auch. Ansonsten verfährt man wie oben am Beispiel des Spitzwegerichs. Thymian beruhigt, löst den Schleim, ist antibakteriell, entzündungshemmend und desinfizierend.

Auch ein toller Helfer bei Husten ist Ingwer mit seiner schleimlösenden Wirkung. Allerdings ist er nur bedingt für Kinder zu empfehlen. Zumindest nicht für die ganz Kleinen. Unser Großer mag Ingwer sehr gerne, doch für die Minimaus ist es einfach noch zu scharf. Wer möchte, kann ihn ebenso wie die Zwiebeln klein schneiden und mit ins Glas schichten.

Hier geht’s zum Video und die passenden Bügelgläser bekommt ihr hier: Bügelgläser mit Gummiring*

 

Wir wünschen euch viel Spaß beim ausprobieren 🙂

Eure Ökofamilie

Wir verwenden Affiliate Links*

 

Dir gefällts? Sags weiter:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

Comments

Kommentare

4 Kommentare

  1. Ich finde euch sooo klasse!! Ihr habt soooooo recht!! Ich benutze diesen tollen Saft auch für mich. Hilft super! Wie du schon sagst, in jedem Medikament stecken allerhand Stoffe die rein gar nicht bewirken und teilweise sogar mehr schädigen!
    Danke das du es an deine Leser weitergibst! Ich kann es auch nur empfehlen!

    • Hallo liebe Nina 🙂

      danke dir für deine lieben Worte! Das bestärkt uns wirklich sehr hier weiter zu machen 🙂 Wir finden es furchtbar, dass simpler Hustensaft so viele Zusatzstoffe hat, das muss einfach nicht sein.

      Ganz liebe Grüße,
      Nadine und der Rest 🙂

  2. Liebe Nadine, ich musste gerade ein wenig schmunzeln. Unser Sohn (knapp 2) liebt es nämlich scharf. So trinken wir jeden Tag eine große Kanne Ingwer-Zitronen-Wasser. Er sagt „Tee“ dazu. 😉 Wir sind sehr gesund, Gott sei Dank, doch wenn es uns mal erwischen sollte, wissen wir jetzt, wie wir fernab von teuren Hustensäften aus der Apotheke, die auch noch ein Vermögen kosten, unseren eigenen herstellen können. Wie immer ist auch dieser Beitrag sehr hilfreich. Danke schön! 🙂 Deine Jenn

    • Ingwer-Zitronen-Wasser wird hier auch geliebt 🙂
      Das stimm – In der Apotheke ist das sehr teuer, verglichen mit einer Zwiebel und ein wenig Süßungsmittel 😉

      Ganz liebe Grüße von uns allen,
      Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Kongresse bei denen wir dabei sein durften:

    Bedürfnisorientiert Aufwachsen! Familien Weltreise Kongress!