Lesestoff

Vegan kochen

Da unsere Ökofamilie zu 100% vegan lebt und wir nicht drei mal täglich ins vegane Restaurant essen gehen können (und es in den meisten Ländern in denen wir unterwegs sind, ohnehin kaum vegane Restaurants gibt.) müssen wir zwangsläufig kochen. Das tun wir auch mit viel Lust und Liebe. Häufig lassen wir uns von veganen Freunden inspierieren und natürlihc surfen wir viel im Web auf veganen Seiten. Trotzdem haben wir auch ein paar Lieblingskochbücher und die wollen wir euch jetzt vorstellen:

Nummer 1 unter unseren veganen Lieblingskochbüchern ist „Vegan für die Familie“ 80 Familienrezepte, die Groß und Klein schmecken. Hier finden wir immer wieder tolle Kochtipps, die man schnell und günstig zubereiten kann. Jérôme ist mehrfacher Vater und zudem ist er ein Koch. Besser kann man es also gar nicht komnbinieren. Er weiss zu 100% wovon er spricht bzw. schreibt! Seit mehreren Jahren lebt Jerome vegan,seine Familie konnte er auch von den Vorteilen der veganen Lebensweise überzeugen. Selbst seine Kinder verzichten inzwischen liebend gerne auf Schnitzel und Co. und finden die vegane Lebensweise toll, vor allem auch, weil es immer etwas Leckeres zu essen gibt. Jerome gibt auch Kochhkurse, das Buch ist so toll geschrieben, dass wir wirklich gerne mal einen dieser Kurse besuchen würden.

Das nächste Buch, das wir euch gerne ans Herz legen würden, ist „Vegane Indische Küche: Traditionelle und kreative Rezepte zum Nachkochen“. In Indien ist ja der vegane Lebensstil längst nicht so exotisch wie er es bei uns ist. Wenn wir in einer Stadt kein veganes Restaurant finden und trotzdem mal auswärts essen wollen, dann ist die fernöstliche Küche meistens recht geeignet und viele indische Restaurants bieten vegane Küche an, ohne, dass sie das explizit bewerben. Vegan ist in Indien also durchaus normal und somit gibt es in Indien schon traditionell viele vegane Rezepte. In diesem tollen buch werden sie zusammengefasst. Da die meisten Zutaten recht günstig sind, ist das Kochbuchg auch für Menschenmit geringerem Einkommen sehr geeignet. wir können es nur aus vollem Herzen empfehlen!

Auf Platz drei unserer persönlichen Bestenliste ist das Buch „MY HAPPY VEGAN LIFE – Über 100 köstliche vegane Rezepte – einfach, schnell, unkompliziert und preiswert“ Da sind vor allem vegane Quickies drinnen und wenn wir mal ganz wenig Zeit haben (was ja in Familien mit kleineren Kindern öfters vorkommen soll.) dann sehen wir auch mal gerne in diesem Buch nach. Wie es der Untertitel verrät: einfach, schnell unkompliziert und preiswert! Wir können auchg dieses Buch sehr empfehlen und raten jede/m/r Veganer/in dazu es zu kaufen. Leeeeeckerrrrr!!!

Und last but not least kommt noch ein veganes Kochbuch für Weltenbummler, wie wir es nun mal sind in unsere private Liste: „Vegane Weltreise, Das Kochbuch: 100 Rezepte rund um die Welt“. Wow! Bevor wir das Buch gelesen hatten, haben wir gar nicht gewusst, wie viele tolle (und vegane!) Rezepte es auch in Afrika oder Südamerika gibt. Und sogar Rezepte aus den USA sind da drinnen, obwohl man doch die Amerikaner als traditionell recht „fleischlastig“ einschätzen würde. Nö, stimmt gar nicht, das ist auch wieder so eines dieser Vorurteile. Inzwischen gibt es auch in Amerika eine riesige vegane Comunity mit tollen Rezepten. Einge von ihnen könnt ihr in diesem empfehlenswerten Buch nachlesen.