MyMayu – Barfußschuhe für Kinder – Minimale vegane Allwetterschuhe

Es wird mal wieder Zeit für einen Erfahrungsbericht. Seit einiger Zeit sind unsere Kinder stolze Besitzer der MyMayu’s aus Kanada. Lange Zeit war ich selbst etwas skeptisch, was die Tauglichkeit und vor allem das Material angeht. Nach einiger Recherche haben wir es dann doch gewagt und direkt aus Kanada bestellt – wir wurden an dieser Stelle nicht gesponsert! Die MyMayu’s sind so beliebt geworden, dass sie in Deutschland bei Freizehn grundsätzlich immer ausverkauft sind und man teilweise nur schwer an die Schuhe rankommt. Doch nun zum eigentlichen Erfahrungsbericht!

Für alle Lesefaulen hier das Video – seid nicht zu streng, ich fühle mich vor der Kamera noch ein wenig verloren.

Zugegeben war ich etwas enttäuscht, als ich sie aus dem Karton genommen hatte, da überall diverse Klebstoffreste zu sehen waren und ich sie sogar wieder zurückschicken wollte. Doch unser Lysander war sofort begeistert und hat sich so gefreut, dass ich den Schuhen doch eine Chance geben musste. Auch wenn die Verarbeitung auf den ersten Blick eher weniger gut aussah, hat sich das nicht bestätigt. Wir sind durch Pfützen gerannt, haben sie am Strand im Meer getestet, sind mit den MyMayu’s über eine Düne gewandert und durch den Wald gelaufen. In allen Situationen hat sich die Verarbeitung doch als hervorragend herausgestellt. Und das, obwohl wir sie nicht einmal imprägniert haben.

mymayu wasserdicht

Verarbeitung und Flexibilität

Dadurch, dass der Schaft aus dünnem, atmungsaktivem (und wasserdichtem) Polyester besteht und der untere Teil, der den Fuß umschließt, aus leichtem BPA-freien Gummi, haben unsere Kinder maximale Bewegungsfreiheit. Damit kann kein anderer Gummi- oder Winterstiefel mithalten! Der Schaft geht bis unter das Knie, was unsere Kinder ganz besonders toll finden. So kann man selbst durch die tiefsten Pfützen (oder den Schnee) waten, ohne nasse Füße zu bekommen. Ihr kennt das doch sicher, wenn die Kinder durch Pfützen springen und die Hose in Mitleidenschaft gezogen wird. Mit den MyMayu Barfußschuhen passiert das sicher nicht mehr. Sie lassen sich oben, unter dem Knie, durch elastische Zugbänder individuell enger machen, so kommt sicher kein Wasser durch.

mymayu wasserdicht spielplatz

 

barfußschuhe gummistiefel

Die doppelten, versiegelten Nähte tragen dazu bei, dass wir lange etwas von den Mymayu’s haben und wir uns keine Sorgen machen müssen, wenn die Kinder wild spielen. Ganz besonders toll finden wir den sehr großzügigen Zehenbereich. So werden die kleinen Zehen nicht eingeengt und haben genügend Spielraum. Die Sohle ist so flexibel, dass unsere Mini (absolute Barfußläuferin) keinerlei Probleme beim Laufen hat, wie es sonst in Stiefeln der Fall ist. Wir hatten bereits Gummistiefel, doch sie konnte damit kaum gehen und wollte sich nicht so recht bewegen. Mit den Mymayu hat sie nun keine Probleme mehr.

Die Sohle, liebe Leute, ist absolut flexibel. Es gibt kaum Barfußschuhe, die mit einer solch wahnsinnig guten und beständigen Minimalsohle aufwarten können! Insgesamt sind die MyMayu vom Gewicht her sehr leicht und vor allem auch sehr leicht zu reinigen. Man kann sie super mit Wasser abwischen (trocknen sehr schnell!) oder einfach abklopfen. Man kann sie auch prima als Zweitschuh überall hin mitnehmen, da sie wie gesagt sehr leicht sind und auch prima zusammenfaltbar.

mymayu kinder barfußschuh

barfußschuhe gummistiefel

Tragekomfort

Beide unsere Kinder lieben ihre MyMayu’s sehr. Man muss aber unbedingt dazu sagen, dass man die Füße vor der Bestellung unbedingt ausmessen und mit den Maßen von MyMayu abgleichen sollte! Die Füße unserer Kinder passen gerade noch so hinein, dass die Schuhe bequem zu tragen sind. Wären die Füße einen Tick breiter, hätten wir hier Probleme. Für Kinder mit sehr breiten Füßen sind sie definitiv nicht geeignet. Je größer der MyMayu, desto schmaler wird der Schuh, haben wir das Gefühl. Die kleinen Schuhe unserer Aurelia (Größe 23-25) sind verhältnismäßig breiter geschnitten, als die größeren Schuhe von Lysander (Größe 30).

Ansonsten sind sie wirklich leicht an- und auszuziehen, beschweren die kleinen Füße nicht unnötig, sind superweich und lassen sich durch die elastischen Zugbänder oben und am Knöchel individuell einstellen. Sie passen sich hervorragend an die Füße an, engen an keiner Stelle ein und können bei jedem Wetter, abgesehen von großer Hitze, getragen werden. Wer möchte, kann sich den Helios Innenstiefel für kalte Tage mitbestellen. Wir sind uns nicht sicher, wie sich der Innenstiefel auf den Tragekomfort auswirkt. Bei Lysander passt nichts mehr dazwischen, ansonsten wäre der Schuh zu eng. Bei Aurelia passt locker noch eine Schicht mit in den Schuh. Wer Erfahrung damit hat, kommentiert doch bitte unten, welche Auswirkungen das bei euch hat, damit wir die Lücke an dieser Stelle schließen können.

barfuß gummistiefel

Wasserdicht ?

Wir hatten bisher Glück und mussten sie nicht imprägnieren (vergessen mit zu bestellen), nicht einmal als die Kinder damit am und im Meer spazieren waren. Es kann laut Hersteller durchaus sein, dass der ein oder andere Tropfen Wasser irgendwo hindurchschlüpft. Schließlich sind die Schuhe auch handgemacht und wir sind alle nur Menschen 😉

MyMayu – Ökologischer Aspekt

Das Beste ist: Die Schuhe sind vegan. Weniger gut ist, dass sie aus Kunststoff bestehen. Dafür sind aber alle verwendeten Materialien recycelbar oder aus recyceltem Material. Genauer gesagt ist der obere Teil aus recyceltem Polyester und der untere Teil aus recycelbarem TPR. Das Familienunternehmen achtet sehr darauf, nur unbedenkliches Material zu verwenden und ebenso darauf, dass kein Mensch oder Tier unter der Produktion leidet. Alle Prozesse, inklusive dem Versand, werden ständig optimiert, um so nachhaltig wie möglich zu handeln.

barfußschuhe kinder

Wo bestellen?

In Deutschland kann man sie ausschließlich über Freizehn bestellen. Doch da sie dort kaum verfügbar und wenn, dann schnell weg sind, haben wir beschlossen, direkt in Kanada bei MyMayu zu bestellen. Beim Versand kann man zwischen 2 Varianten auswählen. Einmal versichert und einmal unversicherter Versand. Wir haben uns für den versicherten Versand entschieden und dafür 38$ hingeblättert (ansonsten 25$). Soweit in Ordnung, doch leider sind unsere Schuhe beim Zoll gelandet, was uns weitere 25€ gekostet hat. Hinzu kommt noch, dass weder MyMayu noch die Deutsche Post wussten, wo unser Paket ist. Erst als wir selbst beim Zoll nachgehakt haben, haben wir sie schließlich gefunden. Dieser Mehraufwand war für uns ein eindeutiger Minuspunkt, doch nichtsdestotrotz würden wir wieder bestellen. Für gewöhnlich läuft alles reibungslos ab und nicht jedes Paket landet beim Zoll 😉

Bis dahin – Eure Ökofamilie

Dir gefällts? Sags weiter:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

Comments

Kommentare

2 Kommentare

  1. Hallo!
    Wir haben uns die MyMayus zum ausprobieren gekauft. Leider schwitzt unsere Tochter so sehr im Schuh, das er innen immer nass ist. Habt ihr damit irgendwelche Erfahrungen gemacht
    VG Ines

    • Nadine Wiedmann

      Hallo Ines,

      wir tragen sie nur bei schlechtem Wetter und haben dadurch immer dicke Socken an. Ich denke, das müsste es ausmachen. Vielleicht versuchst du es einmal mit Socken aus purer Baumwolle?

      Alles Liebe, Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Kongresse bei denen wir dabei sein durften:

    Bedürfnisorientiert Aufwachsen! Familien Weltreise Kongress!