Unsere Ökofamilie

Herzlich willkommen und schön, dass du hier bist!

Du willst ein glücklicheres, gesünderes und bewussteres Leben für dich und deine Familie ?

Dann bist du bei uns genau richtig. Der Weg ist das Ziel und danach handeln wir auch. Wir müssen nicht von einem auf den anderen Tag alles komplett umkrempeln. Wir können das gemeinsam in vielen kleinen Schritten zusammen bewältigen! Unser Ziel ist es, dir und deiner Familie ein glückliches, gesundes und bewusstes Umfeld zu schaffen. Lasst uns unsere Zukunft in die Hand nehmen, für unsere Kinder und unsere Erde. Schließt euch uns an und werdet ein Teil der Ökofamilie.

Was euch hier erwartet

Wir haben diesen Blog gestartet, weil uns die Natur, unsere Mutter Erde und all ihre Bewohner sehr am Herzen liegen. Wir müssen nun endlich damit anfangen, die Warnungen ernst zu nehmen und unseren Planeten schützen. Am einfachsten gelingt uns das, indem wir unseren Kindern zeigen, warum wir achtsam mit unserem Planeten umgehen müssen, warum es sich lohnt ein grünes Leben zu führen und warum uns natürliche Lebensmittel und ein naturnahes einfaches Leben gut tun. Sie sind die Zukunft unserer Erde!

Unsere Themenschwerpunkte

  • Minimalismus
  • Naturnahes aufwachsen
  • Natürliche Körperpflege
  • Tipps für ein grünes, ökologischeres Leben
  • Naturmedizin – Wildkräuter, Wald und Co
  • Kindergartenfrei und Freilernen
  • Grüne Produkte selber machen

Wer wir sind

Nadine

Die ÖkofamilieGeboren und aufgewachsen bin ich mitten im Schwabenland in einer kleinen Stadt. Meine Kindheit verbrachte ich bis ins jugendliche Alter überwiegend draußen, irgendwo im Grünen. Die Natur hat mich schon immer fasziniert und ich konnte schon als Kind nicht verstehen warum wir so grausam mit ihr umgehen. Mit 15 wurde ich von einem auf den anderen Tag Vegetarierin, damals konnte das noch niemand nachvollziehen und ich stand lange Zeit allein da. Die Schule habe ich frühzeitig beendet, da ich wirklich keine Lust auf Fremdbestimmung hatte und mich das Konzept zu keinem Zeitpunkt je überzeugen konnte. Die Abschlüsse habe ich später nachgeholt und war sogar noch einmal in der Schule um einen vernünftigen Abschluß hinzubekommen. Dort habe ich dann meinen Mann kennengelernt und 4 Jahre später war ich schwanger. Ein Ereignis das noch einmal alles über den Haufen geworfen hat, auf eine wundervolle Art und Weise. Ab dem Zeitpunkt hat sich alles rasant verändert. Meine Interessen galten nun nicht mehr nur der Natur selbst, sondern auch dem natürlichen Leben. Das umfasst so gut wie alle Bereiche des Lebens und ist nicht nur auf den Haushalt, Kosmetik und die Kleidung beschränkt. Besonderes Interesse gilt dabei unserem Umgang miteinander und vor allem der Umgang mit unseren Kindern in jeder Hinsicht, die Art und Weise wie wir leben, unsere konkrete Wohnsituation bzw. Umgebung und wie man das alles gutmöglichst natürlich gestalten kann. Im Moment leben wir selbst noch in der Stadt und sind zumindest von einem Leben in natürlicher Umgebung weit entfernt, tun aber unser bestes das schnellstmöglich zu ändern 😉 Ansonsten halte ich die Augen offen, für alles was uns irgendwie nützlich sein könnte dem eigentlichen Sein näher zu kommen.


 

Sascha

ÖkofamilieAls ich 22 Jahre alt war wurde ich Vater. Eine aufregende Zeit. Wenig Schlaf, viele Tränen und seltsamer Weise war meine Frau nicht die einzige die über die Schwangerschaft zugelegt hatte. Mein Horizont brach nun auf und zeigte mir noch nie dagewesene Landschaften. Neue Eindrücke und Erkenntnisse ließen mich selbst wieder wie ein Kind fühlen. Viele Erinnerungen an meine eigene Kindheit wurden zu Tage gefördert und gaben mir ein besseres Verständnis über die Gefühlswelt meines Sohnes. Wenn ich wissen wollte wieso und weshalb er gerade etwas tat, dass ich für unpassend hielt, musste ich mich nur in meine eigene Kindheit zurück versetzen.
So nahm die Zeit ihren Lauf und meine Tochter wurde geboren. Geht nicht gibt’s nicht könnte ihr Motto lauten. Ein kleines Mädchen das vor Selbstsicherheit nur so strotzt. Und wieder einmal wurde meine eigene Kindheit noch einmal in einem ganz anderen Licht reflektiert. Da ich selbst der zweitgeborene in meiner Familie war, war die Motivation groß das selbe zu können wie mein großer Bruder. So waren wie bei meiner Tochter auch meine motorischen Fähigkeiten viel schneller ausgeprägt wie bei meinem Bruder. Ich war noch keine drei als ich mein erstes Überraschungs-Ei heimlich unterm Tisch zusammen gebaut habe.
Natürlich war auch ich als Kind der Natur sehr verbunden und konnte es kaum erwarten nach der Schule ins Freie zu kommen. Umso größer war die Freude wenn ich mal keine Hausaufgaben hatte [die musste ich nämlich zuerst machen 🙁 ] Als ich dann meine jetzige Frau kennenlernte, habe ich auch den Vegetarismus für mich entdeckt. Prompt bin ich auf Unverständnis gestoßen und ich gehe davon aus, dass alle Annahmen ich würde dies nur wegen ihr tun. Aber ich wusste es ja besser 🙂
Knappe acht Jahre ist dies nun her und mittlerweile bin ich sogar auf Vegane Rohkost umgestiegen. Zwar noch nicht so lange, aber irgendwo gibt es ja immer einen Anfang.

Lysander

Unser Großer ist 5 Jahre alt. Als Frühchen der knappe 5 Wochen zu früh zur Welt gekommen ist und die ersten Wochen im Wärmebettchen verbringen musste hatte er einen schwierigen Start ins Leben. Durch das fehlende Urvertrauen hatte sich in den ersten Jahren eine starke Anhänglichkeit entwickelt, welche mit zunehmendem Alter jedoch immer weniger wurde. Er liebt die Natur und würde am liebsten alle Tiere der Welt befreien.

Attachment Parenting

Aurelia

Unser kleines Energiebündel erblickte im Oktober 2014 das Licht der Welt und ist seitdem kaum zu bremsen. Ihr Interesse gilt absolut allem und jedem um sie herum. Schlafen ist was für Langweiler und zu ihren Liebslingsbeschäftigungen gehören fangen, klettern und verstecken spielen.


Dir gefällts? Sags weiter:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

Die Kommentare wurden geschlossen

  • Kongresse bei denen wir dabei sein durften:

    Bedürfnisorientiert Aufwachsen! Familien Weltreise Kongress!