Windelfrei ? 5 Gründe um sofort damit anzufangen!

Wenn man zum ersten Mal davon hört ist man doch ein wening irritiert. Babys ohne Windeln? Wie soll das funktionieren und warum überhaupt? Uns fallen sofort viele Gründe ein, warum es vermeintlich nicht funktionieren kann. Namenhafte Firmen haben viel dafür getan, dass wir uns ein Bild von einem Baby ohne Windeln überhaupt nicht vorstellen können. Oft ist es das Erste was ein Neugeborenes angezogen bekommt und somit gar nicht mehr wezudenken. Aber warum finden wir die Vorstellung eines Babys ohne Windeln so abstrus? Es ist doch ganz natürlich, dass wir unser Geschäft nicht in die Hose machen wollen und Babys sind da keine Ausnahme. Sie drücken ihr Bedürfnis nun einmal anders aus und wir müssen lernen sie zu verstehen. Um nichts anderes geht es bei windelfrei. Wir können so das natürliche Bedürfnis unseres Babys stillen, wir kommunizieren mit ihnen und zeigen unseren Babys, dass wir sie und ihre Bedürfnisse ernst nehmen. Das schafft zusätzliche Nähe und stärkt die Bindung!

5 Gründe um sofort damit anzufangen

  1. Stärkere Bindung: Der wichtigste Grund. Dadurch dass du dein Baby wahrnimmst und reflektierst – ihm gibst was es braucht, zeigst du deinem Baby, dass du es hörst und verstehst was es möchte. Für beide Seiten sind die ersten Erfolge ein tolles Erlebnis. Die Kommunikation verbessert sich und damit auch die Bindung zur Bezugsperson.
  2. Verbesserte Gesundheit: Windelfrei-Babys neigen weniger zu einem wunden Po oder ähnlichen Hautirritationen im Windelbreich, da sie nicht stundenlang in ihren Ausscheidungen und den chemischen Substanzen der Windel sitzen müssen. Viele Eltern berichten zudem, dass ihnen windelfrei geholfen hat die Dreimonatskoliken in den Griff zu bekommen, bzw. diese gar ganz verschwanden.
  3. Verbesserte Körperwahrnehmung: Dein Baby lernt von Anfang an (oder wann immer du mit winderlfrei startest) seine Ausscheidungen zu kontrollieren. Außerdem kann sich dein Baby ohne die Einschränkungen, die die Windel mit sich bringt besser bewegen weil es einfach mehr Bewegungsfreiheit hat.
  4. Enorme Kostenersparnis: Ein Baby braucht ungefähr 6-10 Windeln pro Tag. Hochgerechnet auf ein Jahr wären es bei nur 6 Stück bereits über 2000 Stück im Jahr! Eine Packung Windeln kostet je nach Hersteller 4-9€ mit 35/50 Stück pro Packung. Ganz schön viel 🙂
  5. Ökologischer Aspekt: Eine Windel bracht bis zu 500 Jahre lang um zu verrotten. Und selbst dann zerfällt sie lediglich in kleinste Teile und zurück bleibt Mikroplastik das wir bereits jetzt überall auf der Erde finden. Vom Ressourcenverbrauch der Herstellung einmal ganz zu schweigen.

Es gibt noch viele weitere Gründe, aber das sind so unsere Top 5. Bei näherer Betrachtung ist es doch seltsam seinem Kind anzutrainieren in die Windel zu machen um es ihm später wieder abzugewöhnen. Das ist unnötiger Stress der sich mit windelfrei prima vermeiden lässt. Man muss es nicht total korrekt machen und es gibt nicht nur einen Weg. Man kann es auch in „Teilzeit“ machen, denn wenn die Mutter bzw die Bezugsperson keinen Spaß daran hat und es als stressig empfindet, hat das Baby auch keine große Lust. Da sinkt die Kooperationsbereitschaft und beide sind frustriert, das wäre natürlich Quatsch und das eigentliche Ziel weit verfehlt.

Man kann viel darüber lesen und nachdenken, wichtig ist anzufangen! Einfach einmal ausprobieren. Es kann nichts weiter passieren, als dass es nicht klappt. Wobei es das in den allermeisten Fällen tut 🙂 Und wenn nicht hat man es versucht. Es gibt nichts Gutes, außer man tut es 😛

Bis dahin – eure Nadine

Dir gefällts? Sags weiter:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestEmail this to someonePrint this page

Comments

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Kongresse bei denen wir dabei sein durften:

    Bedürfnisorientiert Aufwachsen! Familien Weltreise Kongress!